Environment mit Soundtrack

1 2 3 4 5
Klick oder Tap öffnet skalierbare Bildergalerie
1,75m x 2,3m x 17m
5:54min (Endlosschleife)
Acrylfarbe, Sprühlack, tapezierte Laserdrucke, Sand, Sound, Licht, PA, CD
2005
Clip aus Soundtrack abspielen (0:40min)

„Leben in LaLagune“ knüpft inhaltlich an die frühere Arbeit „TreibHausHirn“ an: Das Junge Hirn, allzu arglos in seiner jugendlichen Naivität, wird ein Opfer des mächtigen Mainstreams. Zusammen mit zahllosen anderen Kreaturen wird es unter Wasser gezogen und muss fortan mit dem Strom schwimmen. Je länger die Wesen sich mittreiben lassen, desto ähnlicher werden sie einander, bis sie schließlich all ihre Eigenheiten eingebüßt haben, reduziert zu blasenförmigen Gestalten, deren einzig verbliebene Merkmale Flossen und Arschlöcher sind.

Dieses begehbare Environment kombiniert in verschiedenen Collage- und Maltechniken entstandene Bildwelten mit einem Soundtrack. Als Ausstellungsraum dient ein 17m langer unterirdischer Korridor. Aufgrund der räumlichen Enge kann der Betrachter die Arbeit nicht auf einen Blick in all ihrem Detailreichtum erfassen. Stattdessen muss er sich langsam Szene für Szene durch den Sand vorwärts tasten, ähnlich einem Leser, der sich entlang des Erzählflusses Panel für Panel durch einen Comicstrip hindurch arbeitet.